Herzlich willkommen!

Hinweis: Keine Volkssternwartenveranstaltungen zur Mondfinsterns am 27. Juli

Da wir bereits mehrfach gefragt wurden, ob wir eine Veranstaltung oder Beobachtung direkt am Tag der Mondfinsternis mit Marsopposition am 27. Juli anbieten – müssen wir das leider verneinen.

Das hat mehrere Gründe:

Zum einen ist eine Mondfinsternis ein Ereignis, dass man in einer Sternwarte nicht besser beobachten kann, als zu Hause (oder wo sonst man zu dieser Zeit gerade ist). Die Verfinsterung des Mondes erfolgt graduell und ist mit bloßem Auge (oder einem kleinen Feldstecher) gut zu verfolgen; ein (großes) Teleskop bietet keinen Mehrwert.

Zum anderen findet diese spezielle Mondfinsternis in Mitteleuropa zu eher unvorteilhaften Beobachtungsbedingungen statt.

Der Mond geht gegen 21:20 Uhr auf und die totale Phase der Finsternis beginnt schon gegen 21:30, der Mond ist dann etwa 1 Grad 2 Monddurchmesser) über dem Horizont. Zur Finsternismitte (22:20) steht der Mond 7 Grad und zum Ende der Totalität etwas über 12 Grad über dem Horizont. Das bedeutet, dass die gesamte Finsternis durch den Horizontdunst behindert wird – falls es überhaupt klar ist.

In der Volkssternwarte kommt noch hinzu, dass ein großer Teil des Verlaufs durch das im Südosten stehende Uni-Center verdeckt wird.

 

Achtung: Sommerpause der Volkssternwarte

Aufgrund der Schulferien NRW bietet die Volkssternwarte Köln vom 14.07. bis 30.08.2017 keine öffentlichen Veranstaltungen an.

 

Unsere nächste Veranstaltung:

Fr. 31.08.2018, 21:00
NEU: Spuren im Sand – Roboter auf dem Roten Planeten

Wenn E-Mobile „dorthin fahren, wo nie zuvor ein von Menschen gebautes Auto gewesen ist …. “

Alle (2) Jahre wieder gibt der Mars am Himmel über Köln ein Gastspiel und empfängt seinerseits Gäste von der Erde.

Die aktuelle NASA-Mission „Insight“ soll mit einem Lander den Trupp halb autonomer Roboter verstärken, der zum Teil schon seit dem Jahr 2004 die Oberfläche des roten Planeten erkundet.

Die Missionen liefern Erkenntnisse über den Aufbau und die Geschichte des Planeten, der einst lebensfreundlichere Umweltbedingungen bot und erprobten Technologien für zukünftige bemannte Landungen.

Vortrag und Himmelsbeobachtung mit dem Teleskop, bzw. Besichtigung des Observatoriums bei bewölktem Himmel.

Bild: „Selfie“ des NASA-Geologie-Rovers Curiosity, ©NASA

Aktuelles:

  • Astronomiekurs für Einsteiger

    Dieser Kurs richtet sich an Interessierte, die neben unserem normalen Vortragsprogramm in einem Kurs komprimiert astronomisches Grundwissen erarbeiten wollen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

    Der Kurs findet zwischen dem 1.10. und dem 17.12.2018 statt. Weitere Infos gibt es im Flyer zum Download. Die Teilnahme kostet pro Person 60,- EUR.